Kennzeichnung von Werbung

Kennzeichnung von Werbung gem. TMG
Links in den Beiträgen, sofern sie nicht auf einen anderen Beitrag im Blog verweisen, führen zu fremden Webseiten, wie Autoren- oder Verlags-Webseiten, Twitter, Facebook oder anderen Blogs. Diese Links werden von mir ohne Auftrag und Gegenleistung oder Bezahlung angebracht. Alle Blogposts, auch zu erhaltenen Rezensionsexemplaren, erfolgen ohne Auftrag oder Bezahlung und geben uneingeschränkt meine freie Meinung wieder!
* Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links

Dienstag, 6. Februar 2018

Tödliche Sehnsucht von Sandra Brown [Rezension]

Cover
(alle Rechte beim Verlag)
Zum Inhalt:
Wie weit geht man, um die zu schützen, die man am meisten liebt?

Crawford Hunt will seine Tochter zurück. Nach dem Tod seiner Frau befindet sich der Texas Ranger in einer Abwärtsspirale, ist zu Büroarbeit degradiert worden und musste seine fünfjährige Tochter wegen eines Gerichtsbeschlusses weggeben. Jetzt hat er sein Leben wieder im Griff, doch das Schicksal seiner kleinen Familie liegt in den Händen von Richterin Holly Spencer. Die erkennt zwar, dass er sein Kind über alles liebt, ist aber unsicher, ob er die Verantwortung wirklich übernehmen kann. Hollys Meinung ändert sich jedoch schlagartig, als während der Anhörung ein bewaffneter Mann auftaucht und Crawford sie gerade noch vor einer Kugel retten kann. Doch der Täter wird nicht gefasst und bleibt eine Bedrohung. Crawford will Holly beschützen – aber die verbotene Anziehungskraft zwischen den beiden macht ihm das nicht leicht …  

(Kurzbeschreibung gem. Blanvalet Verlag)

Leseprobe


Die Autorin:
Sandra Brown arbeitete mit großem Erfolg als Schauspielerin und TV-Journalistin, bevor sie mit ihrem Roman »Trügerischer Spiegel« auf Anhieb einen großen Erfolg landete. Inzwischen ist sie eine der erfolgreichsten internationalen Autorinnen, die mit jedem ihrer Bücher die Spitzenplätze der New-York-Times-Bestsellerliste erreicht! Ihren großen Durchbruch als Thrillerautorin feierte Sandra Brown mit dem Roman »Die Zeugin«, der auch in Deutschland auf die Bestsellerlisten kletterte – ein Erfolg, den sie mit jedem neuen Roman noch einmal übertreffen konnte. Sandra Brown lebt mit ihrer Familie abwechselnd in Texas und South Carolina.
(Quelle: Blanvalet Verlag)

Webseite der Autorin

Deutsche Webseite der Autorin

Sandra Brown auf Twitter und Facebook


Meine Meinung:
Crawford Hunt ist Texas Ranger mit Leib und Seele, ein Vollblutpolizist. Aber er ist auch Vater einer fünfjährigen Tochter, die er über alles liebt und für die er das Sorgerecht zurück haben möchte. Das verlor er an seine Schwiegereltern, nachdem seine Frau bei einem Autounfall ums Leben kam, für den sich Crawford die Schuld gab. Er versank in seiner Trauer und zu viel Alkohol. Nun hat er sein Leben wieder im Griff, muss aber vor Gericht um das Sorgerecht für seine Tochter kämpfen. Ausgerechnet in der Anhörung, in der Richterin Holly Spencer die Entscheidung treffen soll, stürmt ein maskierter Mann in den Gerichtssaal, schießt wild um sich, tötet den Gerichtsdiener und Crawford schützt mit einem beherzten Sprung die Richterin mit seinem Körper. Er verfolgt den Täter bis auf das Dach des Gebäudes, wo dieser durch andere Polizisten getötet wird. Obwohl Crawford eigentlich der Held des Tages sein sollte, wird ihm sein Alleingang überwiegend negativ ausgelegt. Die örtliche Polizei verdächtigt ihn, mit der Sache zu tun zu haben, sein Schwiegervater hält ihn für zu impulsiv und unbedacht und erwirkt eine einstweilige Verfügung mit einem Kontaktverbot für seine Tochter. Richterin Holly Spencer aber hält zum ihm und unterstützt ihn, da sie seinen Fall ohnehin abgeben muss, weil man sie aus Dankbarkeit für befangen halten könnte.

Sandra Brown hat hier einen sehr fesselnden und komplexen Thriller vorgelegt. Erst nach einer ganzen Weile bemerkt der Leser ebenso wie die beiden Hauptprotagonisten, dass da so einiges nicht stimmen kann. War der getötete Mann auf dem Dach gar nicht der Täter? Galt der Anschlag eigentlich der Richterin oder doch vielleicht Crawford? Und wer steckt eigentlich dahinter? Fragen über Fragen, die sich nur langsam und allmählich klären. Während Crawford und Holly alles daran setzen, den Fall aufzuklären, ist das Prickeln zwischen den beiden ständig spürbar. Dennoch drängt sich der romantische Teil der Story nicht sehr in den Vordergrund, denn beide versuchen sich auch gegenseitig zu schützen, denn sie könnten ja immer noch in Gefahr sein. Crawford, der oft spontan reagiert, wird von der besonneneren Holly oft gebremst und vor gefährlichen Alleingängen gewarnt. Nebenbei müssen sich beide auch noch mit allerlei unangenehmen Nebenschauplätzen beschäftigen. Holly kämpft gegen ihren Gegenkandidaten bei der anstehenden Wahl für das Richteramt, Crawford gegen missgünstige, voreingenommene Polizisten, Verdächtige und seinen Schwiegervater, der den Übergang des Sorgerechts auf Crawford unter allen Umständen verhindern will.

Die gesamte Geschichte ist ein einziger Wettlauf gegen die Zeit und Crawford will nur zwei Dinge: Die Verantwortlichen zur Strecke bringen und seine Tochter zurück. Und so bin ich fast atemlos durch die Seiten geflogen und habe die Jagd nicht nur verfolgt sondern fast miterlebt. Es gibt ständig Wendungen und Überraschungen aber zum Ende hat die Autorin noch zwei Paukenschläge eingebaut, mit denen so nicht zu rechnen war und die auf einiges noch mal ein anderes Licht werfen. Die Krimi-Handlung ist stimmig und am Ende bleiben keine Fragen offen. Begeistert hat mich die Komplexität des Falls und die geschickten Verknüpfungen zu früheren Ereignissen im Leben der Protagonisten.
Mit Crawford und Holly hat Sandra Brown zwei charismatische und ziemlich gegensätzliche Protagonisten geschaffen, die sich in dieser Geschichte aber gut ergänzen und die Anziehung zwischen beiden ist nicht zu übersehen. Mich haben die beiden überzeugt und Crawfords kleine Tochter hatte ich schnell ins Herz geschlossen.

Insgesamt hat mich diese sehr gelungene Mischung aus Action, viel Spannung und auch Romantik begeistert und überzeugt und ich empfehle den Thriller für fesselnde Lesestunden mit spannender Unterhaltung gerne weiter!


Fazit: 5 von 5 Sternen



Herzlichen Dank für das Rezensionsexemplar an den Blanvalet Verlag
und das Bloggerportal!









 
Gebundene Ausgabe: 512 Seiten
Verlag: Blanvalet Verlag (9. Januar 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 376450563X
ISBN-13: 978-3764505639
Originaltitel: Friction
Übersetzung: Christoph Göhler 


 
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1009.0 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 513 Seiten
ISBN-Quelle für Seitenzahl: 376450563X
Verlag: Blanvalet Verlag (9. Januar 2018)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B074YK1F5B




Klicks auf die Cover führen zur entsprechenden Ausgabe bei Amazon *
 

Kommentare:

  1. Liebe Conny,
    ich hoffe meine Bücherei bekommt das Buch auch bald, damit ich es lesen kann =)
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martina,

      Du kannst Dich drauf freuen, mir hat es sehr gut gefallen, auch wenn ich schon eine negative Rezension gelesen habe.

      Liebe Grüße
      Conny

      Löschen

Vielen Dank für Deinen Besuch! Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte meistens :-) Wenn Du unten das Häkchen setzt, bekommst Du meine Antwort bequem per Mail.
Mit dem Absenden eines Kommentars bestätigst du, die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben.