Kennzeichnung von Werbung

Kennzeichnung von Werbung gem. TMG
Links in den Beiträgen, sofern sie nicht auf einen anderen Beitrag im Blog verweisen, führen zu Autoren- oder Verlags-Webseiten, Twitter, Facebook oder anderen Blogs. Diese Links werden von mir ohne Gegenleistung oder Bezahlung angebracht. Alle Blogposts, auch zu erhaltenen Rezensionsexemplaren, erfolgen ohne Auftrag oder Bezahlung und geben uneingeschränkt meine freie Meinung wieder! * Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links

Dienstag, 22. Dezember 2015

Kleines Hundeherz sucht großes Glück von Petra Schier [Rezension]

Cover
(alle Rechte beim Verlag)
Zum Inhalt:
Eine warme Küche und zwei Menschen, die ihn umsorgen - so stellt sich der kleine zerzauste Mischlingshund Amor das Glück vor!
Als er eines kalten Winterabends in der städtischen Sozialstation auftaucht, lässt er sich von der schüchternen Lidia und dem Sozialarbeiter Noah das Ohr kraulen. Glücklich erkundet Amor darauf die Küche, schnüffelt an köstlichem Schokokuchen - und stibitzt Lidias Geldbeutel. Noah und Lidia versuchen ihn einzufangen und scheinen sich dabei sogar näherzukommen - Amor sieht seine Chance, die Liebe in ihr Leben zu bringen und ein echtes Zuhause zu finden. Doch werden seine Weihnachtswünsche wahr?

(Kurzbeschreibung gem. MIRA Taschenbuch Verlag

Leseprobe


Die Autorin: 
Petra Schier, Jahrgang 1978, lebt mit ihrem Mann und einem Deutschen Schäferhund in einer kleinen Gemeinde in der Eifel. Sie studierte Geschichte und Literatur an der Fernuniversität Hagen, und seit 2003 arbeitet sie als freie Autorin.
Ihre erfolgreichen historischen Romane erscheinen im Rowohlt Taschenbuch Verlag, ihre Weihnachtsromane bei Rütten & Loening sowie MIRA Taschenbuch.
Sie ist Mitglied im Syndikat, bei HOMER sowie bei DELIA.
(Quelle: Amazon.de)

Homepage der Autorin


Meine Meinung:
Zur Vorweihnachtszeit gehört ein Weihnachtsroman von Petra Schier.
Auch in diesem Jahr hat die Autorin eine gefühlvolle Geschichte vorgelegt, die in 25 Kapitel gegliedert ist. Man könnte das Buch wunderbar als Adventskalender bis zum 1. Weihnachtsfeiertag nutzen und jeden Tag ein Kapitel lesen.
Mir ist das allerdings nicht gelungen, denn die Geschichte hatte mich schnell in ihren Bann gezogen.

Der Weihnachtsmann und seine Elfen wollen gleich zwei Weihnachtswünsche auf einmal erfüllen.
Da ist der kleine Hund Amor, der aus dem Tierheim ausgerissen ist und ein schönes Zuhause sucht.
Und da ist Noah, der als Kind an den Weihnachtsmann schrieb, weil er sich eine liebevolle Familie wünschte. Der Weihnachtsmann konnte diesen Wunsch bisher nicht erfüllen.
Auch wenn Noah jetzt bereits erwachsen ist, soll, mit Hilfe des kleinen Hundes Amor, sein Wunsch nun endlich erfüllt werden. 
Denn da ist die nette Lidia, die den Mann fürs Leben noch nicht gefunden hat.
Für den Weihnachtsmann ist das die ideale Konstellation und er versucht die drei zu einer Familie zusammen zu führen.

Die Geschichte wird aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt und so erlebt der Leser die Sichtweise von Lidia, Noah, Amor und natürlich vom Weihnachtsmann. Das bringt Abwechslung und Spannung und gibt Gelegenheit besonders Lidia und Noah gut kennenzulernen.
Natürlich erwartet man bei einem solchen Buch ein Happy End und manche Dinge sind sicherlich ein bisschen vorhersehbar. Aber das schadet dem Lesevergnügen auf keinen Fall.
Der Autorin ist es gelungen in der Geschichte eine wunderbare, warmherzige Atmosphäre zu schaffen. Mit viel Liebe zum Detail zeichnet sie die Figuren und beschreibt die Handlungsorte. Auch den niedlichen kleinen Hund Amor hat man dank des bezaubernden Covers sofort vor Augen.
Und so ist die Geschichte eine schöne Liebesgeschichte, ein bisschen auch ein Märchen für Erwachsene und auch Hundefreunde kommen dank Amor nicht zu kurz. Es gibt auch ein paar sehr leidenschaftliche Szenen, die geschmackvoll sind und gut in die Lovestory passen.
Über diese Szenen hat sich tatsächlich ein Leser bei der Autorin massiv beschwert, wie man auf ihrem Blog nachlesen kann. Ich habe herzhaft darüber gelacht :-)
Am Ende gibt es noch 3 tolle Rezepte für süße Leckereien, die in der Geschichte vorkommen und Appetit aufs Nachbacken machen.

Der diesjährige Weihnachtsroman von Petra Schier ist gefühlvoll und herzerwärmend, unterhaltsam und stimmungsvoll.
Ein Wohlfühlbuch für die Weihnachtszeit, für das ich gerne eine Leseempfehlung ausspreche!


Fazit: 5 von 5 Sternen






Broschiert: 304 Seiten
Verlag: MIRA Taschenbuch; Auflage: 1., Aufl. (9. Oktober 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3956492420
ISBN-13: 978-3956492426
 

 
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 597 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 304 Seiten
Verlag: MIRA Taschenbuch; Auflage: 1., Aufl. (1. November 2015)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B00YP158C0




Klicks auf die Cover führen zur entsprechenden Ausgabe bei Amazon (Affiliate-Links)

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Besuch! Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte meistens :-) Wenn Du unten das Häkchen setzt, bekommst Du meine Antwort bequem per Mail.