Donnerstag, 10. August 2017

Fliedersommer von Cathy Bramley [Rezension]

Cover
(alle Rechte beim Verlag)
Zum Inhalt:
Holly Swifts größter Traum wird wahr, als ihr eine Stelle auf Wickham Hall angeboten wird. Gemeinsam mit Ben, der Hollys Herz auf Anhieb höherschlagen lässt, organisiert sie die schillernden Sommerfeste und Hochzeiten auf dem prächtigen Anwesen, das Zeit ihres Lebens ein besonderer Ort für sie war. Bereits als Kind ist sie durch die Gärten und Gänge des Schlosses gewandert. Doch welche Geheimnisse das Gemäuer wirklich für sie bereithält, muss Holly erst noch erfahren ...
(Kurzbeschreibung gem. Heyne Verlag)

Leseprobe


Die Autorin:
Cathy Bramley lebt mit ihrem Mann, ihren beiden Töchtern und ihrem Hund in einem kleinen Dorf in Nottinghamshire. Sie war schon immer eine Leseratte und las früher oft mit der Taschenlampe unter der Bettdecke. Damit war erst Schluss, als ihr Mann ihr einen E-Reader mit Beleuchtung schenkte. Nachdem sie achtzehn Jahre lang eine Marketingagentur geleitet hatte, startete sie als Autorin noch einmal neu durch. Von ihrem Erfolg war sie dabei wohl als einzige selbst überrascht.
(Quelle: Heyne Verlag)


Meine Meinung:
Holly Swift verliert ihren Job und muss wieder zu ihrer Mutter ziehen. Sie liebt Weaver's Cottage, das Haus ihrer Mutter sehr, fühlt sich aber dort unwohl, da ihre Mutter im Laufe der Zeit zum Messie geworden ist.
Als auf Wickham Hall, dem Landsitz der adeligen Familie Fortescue ein Job in der Veranstaltungsorganisation angeboten wird, ergreift Holly die Chance, bewirbt sich und erhält den Job. Dadurch gehen für sie gleich zwei Wünsche in Erfüllung, schnell wieder einen Arbeitsplatz zu finden und auf Wickham Hall zu arbeiten. Sie liebt dieses tolle Anwesen seit ihrer Kindheit, als ihre Mutter mir ihr nahezu alle Veranstaltungen dort besuchte. Und genau diese Veranstaltungen soll sie nun mit planen und organisieren.
Holly lernt neben den anderen Mitarbeitern auf dem Landsitz natürlich auch Lord und Lady Fortescue sowie deren Tochter Zara und den Sohn des Hauses Ben kennen. Ben soll die Leitung von Wickham Hall mal übernehmen und arbeitet deshalb zunächst mit Holly zusammen an der Organisation dieser Events.

Holly erzählt uns ihre Geschichte selbst. Der Einstieg ist mir schnell gelungen, denn der Schreibstil ist locker, leicht und flüssig. Holly ist eine sympathische Protagonistin mit Stärken und Schwächen und mir fiel es leicht, sie zu mögen.
Aber auch die anderen Charaktere haben ihren Charme und passen gut zur Geschichte. Sie wirken alle ziemlich authentisch und haben Ecken und Kanten. Hervorzuheben wäre vielleicht noch Lady Fortescue, die anfangs sehr von Standesdünkel geprägt ist aber im Laufe der Geschichte doch eine positive Veränderung erfährt.

Die Autorin erzählt hier eigentlich zwei Familiengeschichten, die der Familie Fortescue sowie Hollys, die sich durch Ben und Holly verknüpfen. Ben ist im Herzen eher Künstler und hat wenig Interesse an der Übernahme von Wickham Hall. Holly liebt ihre Mutter sehr, hat aber Probleme mit deren Messie-Syndrom und ihren Vater kennt sie nicht. Als Holly und Ben aufeinander treffen, ahnen sie noch nicht, dass sie sich gegenseitig unterstützen werden und das nicht nur bei der Arbeit. Als Leser erwartet man da schon, dass sich zwischen den beiden auch eine Liebesgeschichte entwickeln wird, die allerdings nicht ganz ohne Schwierigkeiten auskommt.
Die Atmosphäre des Buches ist sehr schön und ließ mich mit den Protagonisten mitfühlen. Gut gefallen haben mir auch die bildhaften Beschreibungen der Örtlichkeiten besonders des Landsitzes Wickham Hall und die vielen liebevollen Details und Überraschungen, mit denen die Autorin die Geschichte anreichert. Vieles ist sicher vorhersehbar oder geschieht etwas zu sehr zufällig aber insgesamt wird die Geschichte dadurch rund und findet einen für alle gelungenen Abschluss.

Mit diesem Wohlfühlroman entführt Cathy Bramley ihre Leser in die schöne Landschaft englischer Landsitze und die Welt des englischen Landadels und sie hat mich mit dieser warmherzigen Liebesgeschichte gewürzt mit Familiengeheimnissen und allerlei Überraschungen gut unterhalten!


Fazit: 4 von 5 Sternen




Herzlichen Dank für das Rezensionsexemplar an den Heyne Verlag 
und das Bloggerportal!






 
Taschenbuch: 448 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (13. Juni 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453422074
ISBN-13: 978-3453422070
Originaltitel: Wickham Hall
Übersetzung: Franziska Heel 



Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1282 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 448 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (13. Juni 2017)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B01N9EJVJ0




Klicks auf die Cover führen zur entsprechenden Ausgabe bei Amazon *
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Besuch! Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte meistens :-) Wenn Du unten das Häkchen setzt, bekommst Du meine Antwort bequem per Mail.