Sonntag, 18. August 2013

School of Secrets. Verloren bis Mitternacht von Petra Röder

Cover
(alle Rechte bei Autorin
und Verlag)
Zum Inhalt:
Die geheimnisvollste Schule aller Zeiten Als die siebzehnjährige Lucy die Zusage zu einer mysteriösen Internatsschule in ihrem Briefkasten findet, ist sie sich zunächst einmal sicher, dass es sich um einen Irrtum handeln muss. Von einem Woodland College hat sie bislang noch nie etwas gehört und sich auch ganz sicher niemals dort beworben.
Doch als sie dem tief im Wald gelegenen College einen Besuch abstattet, merkt sie schnell, dass es sich um kein gewöhnliches Internat handelt. Das Woodland College nimmt nur ganz besondere Schüler auf, Schüler mit übernatürlichen Fähigkeiten – und stellt sie mitunter vor die ungewöhnlichsten Herausforderungen.
Nicht umsonst wird das Internat in den umliegenden Dörfern die »School of Secrets« genannt … 
(Klappentext gem. Verlag)


Leseprobe

Die Webseite zum Buch: School of Secrets

Der Trailer zum Buch:




Meine Meinung:
Bücher aus dem Fantasy Bereich und Jugendbücher sind nicht so die Genre, die ich sehr häufig lese. Aber bei einem neuen Buch von Petra Röder kann ich nicht widerstehen, denn alle Bücher der Autorin haben mich bisher begeistert.
So habe ich mich sehr gefreut eines der Rezensionsexemplare bei Lovelybooks für eine Leserunde gewonnen zu haben. 

Der Anfang hat mich sehr an Harry Potter erinnert, ein Brief einer mysteriösen Schule trifft ein und die Protagonistin Lucy weiß nicht, dass sie übernatürliche Kräfte haben soll.
Aber das war auch schon die Einzige Gemeinsamkeit.

Die Geschichte startet gleich turbulent und behält das hohe Tempo, in dem die Ereignisse stattfinden, bei. Ich war sofort mitten drin in der Geschichte und damit auch in der Schule und dem dortigen Leben.
Lucy erzählt ihre Geschichte in der Ich-Form, so dass der Leser auch ihre Gedanken und Empfindungen erfährt.

Begeistert hat mich erneut die Kreativität und Fantasie von Petra Röder.
Als Leser taucht man ein in eine magische Welt voll toller Figuren und magischer Wesen wie Zauberer, Hexen, Gestaltwandler, Jumper.

Lucy ist eine sympathische Protagonistin, die man im Lauf der Geschichte gut kennenlernt. Auch die anderen Figuren, ihre Mitschüler und Freunde, sind gut ausgearbeitet und dargestellt und haben sehr unterschiedliche Charaktere.
Die Gruppe erlebt viele gefährliche Abenteuer im Haus der Angst, die fantasievoll und spannend dargestellt sind.

Auch die Romantik fehlt nicht, denn es entwickelt sich eine Liebesgeschichte zwischen Lucy und einem ihrer Mitschüler.
Die Darstellung der Romanze ist nicht kitschig sondern für Protagonisten dieses Alters realistisch dargestellt.
Auch der Humor kommt nicht zu kurz und einige witzige Sprüche lockern die Geschehnisse auf.

Das Buch hat mich von Anfang an gefesselt und durch das rasante Tempo steigt der Spannungsbogen bis zum überraschenden Ende weiter an.
Der angenehme, flüssige und lockere Schreibstil hat das Buch zu einem Lesevergnügen gemacht.

Da School of Secrets. Verloren bis Mitternacht der Auftakt zu einer Reihe ist, bin ich schon gespannt, wie es mit Lucy und ihren Freunden weiter gehen wird.

Für alle Liebhaber des Genres und nicht nur für Jugendliche eine klare Leseempfehlung.

Fazit: 5 von 5 Sternen




Vielen Dank an den Carlsen Verlag und Petra Röder für die Überlassung des Rezensionsexemplars im Rahmen einer Leserunde bei Lovelybooks.


Format: Kindle Edition
Dateigröße: 472 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 254 Seiten
Verlag: Impress (8. August 2013)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B00DW7DZE6







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Besuch! Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte meistens :-) Wenn Du unten das Häkchen setzt, bekommst Du meine Antwort bequem per Mail.