Donnerstag, 21. März 2013

Der Tote vom Oberhaus von Dagmar Isabell Schmidbauer

Cover
(alle Rechte beim Verlag)
Zum Inhalt:
In der Veste Oberhaus in Passau wird eine Leiche gefunden. Das Opfer wurde mit einer mittelalterlichen Partisane erstochen.
Das Ermittler-Duo Franziska Steinbacher und Hannes Hollermann ermittelt und identifiziert die Leiche als Xaver Mautzenbacher, der recht wohlhabend zu sein scheint.
Bei der Wohnungsdurchsuchung und den Ermittlungen im Umfeld und der Nachbarschaft stellt sich jedoch heraus, dass das nur Schein ist und das Opfer in Wirklichkeit in ärmlichen Verhältnissen lebt und arbeitslos ist.
Bald melden sich mehrere Frauen, die behaupten, die Lebensgefährtin des Toten gewesen zu sein.
Die Ermittler versuchen die Scheinwelt des Toten zu ergründen, seine Geheimnisse aufzudecken und den Mörder sowie das Motiv für die Tat zu finden.

Leseprobe
 
Meine Meinung:
Nach Marionette des Teufels ist das der 2. Fall des Ermittler-Duos Franziska Steinbacher und Hannes Hollermann. Man muss den ersten Teil nicht zwingend gelesen haben, um dieses Buch zu verstehen. Aber die Charaktere entwickeln sich gegenüber dem ersten Buch natürlich weiter, wobei es auch immer wieder kleine Rückblicke gibt.
In diesem Teil wurden mir die Hauptfiguren immer sympathischer und ihre Weiterentwicklung ist genau so authentisch und glaubhaft wie im ersten Teil dargestellt.
Man erfährt weiterhin einiges aus ihrem Privatleben und über ihre Empfindungen, was die Figuren sehr "menschlich" macht.
Auch die neu eingeführten Figuren, wie z. B. der neue Leiter der Mordkommission, sind gut angelegt, facettenreich und für weitere Bücher ausbaufähig.
Auch in diesem Buch hat sich die Autorin für mehrere Handlungsstränge entschieden und die Ereignisse werden aus verschiedenen Sichten erzählt.
Mir gefällt diese Art des Aufbaus sehr gut, weil es für mich die Spannung sehr steigert.
Der Spannungsbogen beginnt gleich zu Anfang, weil man mitten drin ist in den Ermittlungen und steigert sich stetig durch viele Wendungen und Überraschungen.
Am Ende fügt sich alles zu einem stimmigen Bild zusammen.
Der angenehme und flüssige Schreibstil hat mich erneut an das Buch gefesselt.
Auch in diesem Buch bietet Passau die Kulisse für die Geschichte und die Schauplätze werden sehr bildhaft und detailliert beschrieben, so dass man sich alles gut vorstellen kann.
Insgesamt ist auch der 2. Teil der Passau-Krimi-Reihe ein mitreißender, spannender Krimi, der mich absolut überzeugt hat.
Ich freue mich auf den 3. Band, der im Herbst 2013 erscheinen soll.

Fazit: 5 von 5 Sternen  


Herzlichen Dank an die Autorin, die das Buch im Rahmen einer Buchverlosung bei Lovelybooks zur Verfügung gestellt hat!
 

Taschenbuch: 384 Seiten
Verlag: Edition Renumero; Auflage: 1. (1. Oktober 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3943395014
ISBN-13: 978-3943395013






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Besuch! Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte meistens :-) Wenn Du unten das Häkchen setzt, bekommst Du meine Antwort bequem per Mail.